Netzwerk zum sozialen Engagement im Handwerk
Beschäftigte fürs Ehrenamt im Handwerk gewinnen
Ressourceneffizienz im Handwerk
Mitmachen bei "Vertreten - Verbinden - Verantworten"
Netzwerk zum sozialen Engagement im Handwerk
Ressourceneffizienz im Handwerk
Beschäftigte fürs Ehrenamt im Handwerk gewinnen
Ressourceneffizienz im Handwerk
Netzwerk zum sozialen Engagement im Handwerk
Mitmachen bei "Vertreten - Verbinden - Verantworten"
Ressourceneffizienz im Handwerk
Netzwerk zum sozialen Engagement im Handwerk

 

NRW: Arbeitnehmer-Vizepräsident erhält Verdienstorden

07.05.2013 - Im April ist Fred Balsam, Arbeitnehmer-Vizepräsident der Handwerkskammer zu Köln, für sein ehrenamtliches Engagement in der Selbstverwaltung und für die Ausbildung im Handwerk mit dem Verdienstorden des Landes NRW ausgezeichnet worden.

Überreicht wurde die Auszeichnung von der nordrhein-westfälischen Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Anlässlich der Verleihung sagte Kraft: "Über Jahrzehnte hat er sich daher mit aller Kraft ehrenamtlich als Arbeitnehmervertreter des Handwerks und als Gewerkschafter erfolgreich für die Weiterentwicklung des dualen Bildungssystems, die Förderung der Berufsbildung im Handwerk und den internationalen Bildungsaustausch eingesetzt.

In der IG Metall verhandelt Fred Balsam für tausende Arbeitnehmer in den Kfz-Betrieben die Tarifkonditionen an vorderster Stelle mit aus. Innerhalb der Industriegewerkschaft Metall gelingt es ihm, den Interessen der Beschäftigten im Handwerk mehr Raum zu verschaffen. Seinen besonderen Arbeitsschwerpunkt bilden aber seine Aktivitäten in der Berufsbildung. Als Bundessachverständiger hat er an der Neuordnung von Erstausbildungen und Fortbildungen im Kfz-Handwerk ebenso mitgearbeitet wie an der neuen Rechtsverordnung zum Meister.

Im Kammervorstand und als Vizepräsident und höchster Repräsentant der Arbeitnehmerseite in der Handwerkskammer zu Köln galt und gilt auch hier sein vorbildliches ehrenamtliches Engagement besonders der betrieblichen Berufsausbildung. Mit großem persönlichem Einsatz hat Fred Balsam über Jahrzehnte zahlreiche Projekte und Initiativen vorangetrieben, damit die beruflichen Perspektiven junger Menschen – auch aus schwierigem Umfeld – besser werden.

Seit über 10 Jahren leitet er in Köln die nationalen und europäischen Gesellentage. Er initiiert und beteiligt sich an Austauschaufenthalten für junge Handwerker in Lyon, Liverpool, Budapest und Irland. Er ist Mitinitiator der einzigen in Deutschland durchgeführten fünfsprachigen Ausbildungsbörse. Junge Menschen mit Zuwanderungshintergrund, aber auch ihre Eltern, werden dort über die Berufsausbildung im dualen System informiert. Diese innovative und für die Integration der Jugendlichen wichtige Ausbildungsbörse fand 2012 schon zum dritten Mal in Köln statt und wurde bundesweit beachtet.

Fred Balsams ausgewiesene Sachkompetenz ist ebenso gefragt in Fachausschüssen des Bundesinstituts für Berufsbildung, des Deutschen und des Westdeutschen Handwerkskammertags oder im Zentralverband des deutschen Handwerks. Auch in europäischen Gremien und international vertritt er überzeugend die besondere Qualität und Zukunftsorientierung des dualen Bildungssystems in Deutschland. Als Kenner der internationalen Berufsbildungszusammenarbeit und besonders auch wegen seiner menschlichen Art ist er ein geschätzter Gesprächspartner hierzulande und in aller Welt.

Lieber Fred Balsam, Sie haben sich mit Ihrem jahrzehntelangen ehrenamtlichen Einsatz über regionale Grenzen hinaus große und vorbildliche Verdienste erworben. Ich freue mich ganz besonders, dass Sie mit der Überreichung des Verdienstordens des Landes heute auch die Anerkennung und Wertschätzung erfahren, die wir in Nordrhein-Westfalen für Sie und Ihre Arbeit empfinden."

Text- und Fotoquelle: Staatskanzlei NRW